Genfer Automobilsalon verliert weiter deutlich bei den Besucherzahlen

Gestern Abend schlossen die Türen zum 89. Internationalen Automobilsalon in Genf. Die Aussteller zeigten sich mit der Qualität der Messe und dem Interesse der Besucher äußerst zufrieden, heißt es dazu in einer Mitteilung der Veranstalter. Allerdings ging das Interesse der Besucher, soweit es an den Eingangstüren zum Palexpo zu messen war, gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich zurück. Wie die Veranstalter berichten, kamen nur noch 602.000 Besucher auf den diesjährigen Automobilsalon. Das entspricht einem Rückgang von gut neun Prozent gegenüber 2018, als noch 660.000 Besucher in Genf waren; 2017 hatten die Veranstalter sogar noch 690.000 Besucher gezählt. Es kamen indes weiterhin rund 10.000 Medienvertreter auf den Automobilsalon und berichteten dabei auch über die 151 Welt- und Europapremieren. Bereits jetzt planen die Veranstalter die 90. Ausgabe der Geneva International Motor Show (GIMS), wie der Automobilsalon mittlerweile offiziell heißt. Sie findet vom 5. bis 15. März 2020 statt, dauert also wieder elf Tage einschließlich der Pressetage. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.