Nokian Tyres steigert Umsatzrendite auf 23,3 Prozent

Für Nokian Tyres entwickelten sich die Geschäftskennzahlen 2018 nur minimal. Wie der finnische Hersteller berichtet, wuchs der Umsatz um 1,5 Prozent, während das Betriebsergebnis um 1,9 Prozent anstieg. Daraus ergibt sich eine Umsatzrendite von 23,3 Prozent, wobei die dominierende Sparte Pkw-Reifen noch mit einer im Markt rekordverdächtigen Rendite von 31 Prozent glänzen kann (lag 2017 sogar bei 31,6 Prozent). Für das laufende Jahr kündigte der Hersteller in seinem aktuellen Jahresbericht „beträchtliche zusätzliche operative Kosten“ durch die derzeit stattfindenden Investitionen an; Nokian Tyres baut derzeit seine erste Reifenfabrik in den USA, expandiert seine Nfz-Produktionskapazitäten in Finnland und baut außerdem gerade ein Testcenter in Spanien. Außerdem sei das Geschäft gerade in Zentraleuropa – damit auch im DACH-Markt – „überaus wettbewerbsintensiv“ geworden, schreibt das Unternehmen in seinem Bericht. Dennoch rechnet Nokian Tyres für 2019 mit einem operativen Gewinn „ungefähr auf dem Niveau von 2018“ und mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau. ab

Mehr zu diesen Zahlen lesen Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.