Carat-Gruppe richtet sich über Drivemotive direkter an Endverbraucher

,

Die zunächst unter dem Arbeitstitel Mecanto initiierte Mobilitätsplattform geht jetzt unter dem Markennamen Drivemotive an den Start. Drivemotive wird ab Januar 2019 von der neu gegründeten Gesellschaft Mecanto GmbH betrieben. Die Kooperation zwischen Carat – der deutschen Kfz-Teile-Großhandelskooperation –  und unabhängigen Partnern aus Handel, Industrie und Technologie hat zum Ziel, die Geschäfte des Independent Aftermarkets zu stärken und langfristig abzusichern.

Denn, so heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Carat-Gruppe, steigende Verbrauchererwartungen, zunehmende Digitalisierung und ein verändertes Mobilitätsverhalten würden in den nächsten Jahren zu einem Wandel im freien Absatz-, Teile- und Reparaturgeschäft führen. Innovative Verbraucherplattformen, neue Mobilitätsangebote der Hersteller und der Wunsch des Autofahrers nach unkompliziertem, schnellem Zugriff auf Informationen und Serviceleistungen verlagerten das Geschäft zunehmend ins Internet und verschieben die Kräfteverhältnisse innerhalb der Branche.

„Mit Drivemotive reagiert der freie Kfz-Markt auf die veränderten Herausforderungen und schafft mit der Vernetzung von individuellen Mobilitätsbedürfnissen, Dienstleistungen und Produkten auf einer offenen Verbraucherplattform einen Mehrwert für Endkunden. Die Onlineplattform, auf der sich Autofahrer, Werkstätten, Händler und Industriepartner registrieren können, richtet sich gezielt an Endkunden und bietet komfortable Problemlösungen bei allen Fragen rund um die Mobilität“, heißt es dort weiter.

Unter www.drivemotive.de können sich Werkstätten und interessierte Partner informieren sowie schnell, einfach und kostenlos registrieren. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.