Michelin-Mann zur „Ikone des Jahrtausends“ ernannt

Die US-amerikanische Advertising Week hat den Michelin-Mann zur „Ikone des Jahrtausends“ ernannt. Der Schulungs- und Konferenzanbieter, der mittlerweile in fünf Metropolen weltweit, darunter auch in London, präsent ist, würdigt Bibendum damit auch anlässlich seines 120. Geburtstags; am New Yorker Times Square fand Anfang der Woche anlässlich der Award-Vergabe eine Zeremonie statt. Adeline Challon-Kemoun, bei Michelin Executive Vice President mit Verantwortung für Marken, nachhaltige Entwicklung, Kommunikation und Public Affairs, sagte dazu, der Michelin-Mann sei weit mehr als nur ein Werbesymbol. „Er ist ein lebendiger Charakter, der die Werte, Verpflichtungen und Ziele der Michelin-Gruppe verkörpert. Der Michelin-Mann, 1898 erfunden, sei eines der ältesten Markenzeichen der Welt und verfüge über eine globale Reichweite und emotionalen Einfluss. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.