Maxxis-Hersteller plant weitere Großinvestitionen in Indien

Nachdem Cheng Shin Rubber Industrial im vergangenen Jahr seine neue Zweiradreifenfabrik im indischen Sanand nahe der Metropole Ahmedabad (Bundesstaat Gujarat) in Betrieb genommen und diese dann im März feierlich eingeweiht hatte, folgt nun der nächste Entwicklungsschritt – und eine weitreichende Ankündigung. Wie der Hersteller von Reifen der Marke Maxxis anlässlich der ersten Lieferung von OE-Reifen an Honda Motorcycle & Scooter India schreibt, „hat das Unternehmen Pläne, in Indien fünf weitere Fabriken zu errichten“. Weitere Details dazu nennt der taiwanesische Hersteller indes nicht, außer dass dabei auch eine Fabrik für die Herstellung von Consumer-Reifen sein soll. Bis 2026 will Cheng Shin Rubber zur Gruppe der fünf größten Reifenhersteller der Welt gehören. Das Investitionsvolumen der nun in Indien in Betrieb genommenen Fabrik beläuft sich auf rund 370 Millionen Euro. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.