Ronal, Pirelli und Team Schirmer in der „Grünen Hölle“

Vom 10. bis 13. Mai ist es wieder so weit: Zum 46. Mal werden in der „Grünen Hölle“ am Nürburgring rund 200 Fahrzeuge im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennens an den Start gehen. Die Ronal Group hat zusammen mit ihrem Partner, dem Reifenhersteller Pirelli, vier Motorsportwagen des Fahrzeugherstellers Schirmer-Engineering ausgestattet. Schon seit 1982 ist der Räderhersteller als Felgenlieferant fürs 24h-Rennen aktiv. Bei der 46. Auflage des Motorsport-Spektakels unterstützt das Unternehmen wie im Vorjahr das Team Schirmer mit einteiligen, geschmiedeten Speedline Corse-Felgen in den Dimensionen 11,5×18 und 12,0×18 Zoll in Racing-Gold, die eigens für die Rennstrecke entwickelt wurden.

Dieses Jahr werden wieder zwei schwarze BMW M4 sowie ein BMW M2 in der Klasse SP8T mit jeweils starken Fahrerpaarungen antreten. Außerdem ist erstmalig ein vierköpfiges Pirelli-Junioren-Team unter der Flagge Team Schirmer unterwegs. Die jungen Talente erwarben in nur einem Jahr über die Nachwuchsserie RCN und im Anschluss durch drei VLN-Rennen ihre Startlizenz für die Nordschleife. Sie werden in einem weißen BMW 330i mit goldenen Speedline Corse Turini-Felgen in 9.0×17 Zoll in der Klasse V5 an den Start gehen.

Auch neben der Rennstrecke sorgen die Ronal Group und Partner Pirelli für Unterhaltung und Information über die Felgen und Reifen der Hersteller. In einer Fotobox können Besucher Selfies machen und als Hauptpreis ein VIP-Wochenende am VLN 6h-Rennen für zwei Personen sowie Sachpreise gewinnen. Zudem gibt es als Sofortgewinn täglich Eintrittskarten für die exklusive Racing Corner „Antoniusbuche“. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.