„Fuchsfelge“ der ganz besonderen Art

, ,

Aus einer prekären Situation hat die britische Tierrettungsorganisation Wildlife Aid jüngst einem Fuchs helfen können. Das Tier hatte offenbar ein Faible für Räder bzw. Reifen und seinen Kopf wohl aus Neugier durch das Loch für die Radnabe gesteckt. Es kam, wie es kommen musste: Der Fuchs konnte sich nicht wieder selbst befreien und steckte in dem Komplettrad fest. Zu einer Wildlife-Aid-Station gebracht, wurde das Tier in Narkose gelegt, sodass ihm mit einiger letztlich dann aus seiner misslichen Lage geholfen werden konnte. cm


0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.