Nokian Tyres verbessert Geschäftskennzahlen 2017 deutlich

Nokian Tyres konnte im zurückliegenden Geschäftsjahr nicht nur seine Umsätze deutlich steigern. Der finnische Hersteller verdiente auch noch einmal deutlich mehr, sodass sich daraus auch noch einmal weiter verbesserte Renditen ergeben. Wie es dazu heißt, lag der Umsatz am Ende des Geschäftsjahres 2017 bei 1,57 Milliarden Euro und damit 13 Prozent über dem des Vorjahres. Dabei konnte Nokian Tyres insbesondere vom (wieder) starken Wachstum in Russland und den anderen GUS-Staaten profitieren. Wie der Hersteller meldet, legte der Umsatz dort allein um über 46 Prozent zu, während sich das Wachstum in Europa lediglich im einstelligen Bereich bewegte. Gleichzeitig konnte Nokian Tyres auch sein Betriebsergebnis noch einmal deutlich um 17,7 Prozent auf jetzt 365 Millionen Euro steigern. Daraus ergibt sich für 2017 eine Umsatzrendite von immerhin 23,2 Prozent, 0,9 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Unterdessen fiel der Jahresüberschuss um 12,1 Prozent auf jetzt 221 Millionen Euro. „Für uns war 2017 in jeder Hinsicht erfolgreich“, kommentierte Hille Korhonen. „Nokian Tyres ist in herausragender Verfassung und wir sind bereit für den Bau unserer Fabrik in Dayton. Wir sind absolut auf dem richtigem Weg und gut darauf vorbereitet, unsere Umsätze und Geschäftsfelder weiter zu verbessern“, so die Präsidentin und CEO weiter. ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.