Weniger Kautschuk durch Überschwemmungen in Thailand

In Thailand wird es in diesem Jahr weniger Kautschuk geben.  „Wir rechnen mit einem Verlust von zehn Prozent für dieses Erntejahr“, wird Chao Songarvut, stellvertretender Gouverneur der Gummi-Behörde von Thailand,  in der Rubber World zitiert. Der Grund: Süd-Thailand habe seit dem 1. Januar heftige Sturzfluten gehabt. Die Plantagen seien überschwemmt. Betroffen wären rund 112.000 Hektar. Schon im vergangenen Jahr hätten die Anbauer durch Dürre unter Druck gestanden. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.