Beitrag Fullsize Banner NRZ

Estato verarbeitet rund 70.000 Tonnen Altreifen im Jahr

Die Estato Umweltservice GmbH hat das Geschäftsjahr 2016/17 nach eigenen Angaben mit erfreulichen Zahlen abgeschlossen: Sowohl der Umsatz als auch das operative Ergebnis (EBITDA) sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das Gummigranulate- und Recyclingunternehmen mit Sitz in Weiden konnte trotz der herausfordernden Marktbedingungen für Rohstoffe so stark wachsen wie seit vier Jahren nicht mehr. Insgesamt hat die Estato Umweltservice im Geschäftsjahr 2016/17 rund 70.000 Tonnen Altreifen verarbeitet (im Vergleich: im Geschäftsjahr 2013/14 sprach Estato von 88.000 Tonnen Altreifen). Dazu Estato auf Nachfrage der NRZ: „Im Rahmen des internen Effizienzprogramms haben wir entschieden, bei der Reifenannahme restriktiver zu werden. Daher wurden etwa weniger Altreifen von Privatkunden angenommen.“

„Wir haben uns bei allen relevanten Kennzahlen deutlich verbessert. Das ist auch darauf zurückzuführen, dass unser internes Effizienzprogramm sehr gut funktioniert hat“, sagt Dr. Alexander Pöschl, der als Prokurist für die kaufmännische Leitung zuständig ist. „Die guten Ergebnisse stärken unsere Position als wichtige Säule innerhalb der Mobivia Groupe, zu der wir seit 2016 im Verbund mit ATU gehören.“

Alexander Prokein, als Prokurist für Technik und Operations zuständig, ergänzt: „Wir konnten uns nicht nur bei den Zahlen verbessern, sondern auch bei den betrieblichen Abläufen. Damit stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter optimale Arbeitsbedingungen vorfinden.“ cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.