Beitrag Fullsize Banner NRZ

Räderdiebe in Trier: Schaden mindestens 50.000 Euro

Bisher unbekannte Diebe haben in der Nacht auf vergangenen Freitag in Trier offenbar große Beute gemacht. Medienberichten zufolge haben sie an zwölf auf dem Firmengelände eines Autohauses abgestellten Fahrzeugen die Kompletträder abmontiert; die Fahrzeuge hatten die Diebe auf alten Autobatterien aufgebockt. Zusammen mit dem „erheblichen Sachschaden“, der an den Autos entstand, belaufe sich der Schaden auf mindestens 50.000 Euro. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.