Kumho-Tyre-Aktion: Schalke-Trainer Weinzierl „denkt an Sommerreifen“

Von O bis O – Markus Weinzierl denkt an Sommerreifen: Dem diesjährigen Aprilwetter angepasst und deshalb etwas später als die Regel besagt, tauscht der Trainer des FC Schalke 04 Winter- gegen Sommerreifen. Sie bieten bei steigenden Temperaturen eine bessere Traktion und Haftung und erhöhen so die Sicherheit im Straßenverkehr. Der Übungsleiter macht sich deshalb gemeinsam mit Schalke-Reifenpartner Kumho für mehr Sicherheit im Straßenverkehr stark. „Beim Reifenwechsel können sich Autofahrer an der Faustregel ‚Von O bis O‘ orientieren: Auch wenn es natürlich regionale und wie dieses Jahr auch saisonale Unterschiede bei Wetter und Witterung gibt, ist prinzipiell von Ostern bis Oktober Zeit für Sommerreifen“, erklärt Markus Weinzierl den groben Zeitrahmen.

In höheren Lagen sowie an windanfälligen Stellen wie Brücken, die nachts leicht auskühlen, kann sich mitunter noch Frost und Reifglätte bilden. In vielen Teilen Deutschlands – allen voran in der Heimat des Traditionsvereins Schalke, dem „Ruhrpott“ – stehen die Zeichen jetzt auf Frühling und weisen auf den Wechsel hin. Denn bei Temperaturen von über sieben Grad Celsius lässt die Bremsleistung der etwas weicheren Winterreifen nach und ihr Verschleiß nimmt zu. Die härtere Sommermischung ist dann die bessere Wahl: Neben der besseren Haftung und dem dadurch verringerten Unfallrisiko schonen sie den Geldbeutel, da sie nicht so schnell abnutzen.

Neben der Partnerschaft mit dem FC Schalke 04 ist Kumho unter anderem Reifenpartner des französischen Erstligaclubs Olympique Lyon und von Tottenham Hotspurs aus der englischen Premier League. Außerdem unterstützt das Unternehmen die spanische Primera División. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.