Momo Automotive übernimmt US-Räderschmiede Weld Racing

Die US-amerikanische Cisneros Group – Eigentümer der Momo Automotive Group – übernimmt Weld Racing aus Kansas City (Missouri/USA) von der in Chicago ansässigen Investmentgesellschaft Granite Creek Capital Partners. „Die Verbindung von Momo Automotive Group und Weld Racing erschafft ein weltweites Kraftwerk für Design, Performance und Produktion mit Leidenschaft für Motorsport“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Momo Automotive – 1962 gegründet und heute in Mailand ansässig – ist mit Momo USA (Detroit/Michigan) organisatorisch in Nordamerika präsent. Beide Unternehmen ragen weltweit durch ihre Motorsportaktivitäten und ihre Leichtmetallräder heraus. Finanzielle Details nennen die Parteien indes nicht. Zur Übernahme gehört indes nicht die Reifenmarke Momo Tires, die in Momo-Lizenz durch den italienischen Großhändler Univergomma produziert und vertrieben werden. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.