Erwerb von ATU durch Mobivia abgeschlossen

Die Mobivia Groupe hat den Erwerb von ATU abgeschlossen. Nach Erfüllungen aller vertraglichen Bedingungen, insbesondere der Einigung von ATU mit den wesentlichen Vermietern der Werkstätten auf neue Mietkonditionen, wurde die Transaktion am 22. Dezember vollzogen, heißt es in einer Mitteilung von ATU.

Movivia baue damit die Marktstellung in Europa deutlich aus. Sie werde künftig mit knapp 2.000 Werkstätten und mehr als 21.000 Mitarbeitern auf einen gemeinsamen Umsatz von rund 2,8 Milliarden Euro kommen. „ATU soll innerhalb der Mobivia Groupe weiterhin unter der eigenen Marke als eigenständiges Unternehmen im deutschsprachigen Raum agieren und den Sitz in Weiden behalten“, heißt es in Weiden in der Oberfalz.

Die Mobivia Groupe sei künftig in 19 Ländern Europas, Nordafrikas und Südamerikas aktiv und betreue bereits jetzt mit ihren Marken Norauto, Midas, Carter-Cash, Auto 5, Synchro Diffusion, Bythjul und Skruvat mehr als 30 Millionen Kunden. Jörn Werner, Vorsitzender der ATU-Geschäftsführung: „Rechtzeitig vor Weihnachten ist der Schulterschluss mit Mobivia unter Dach und Fach. Das ist eine sehr gute Nachricht für unsere Kunden, Lieferanten und für unsere Mitarbeiter. Wir haben nun einen langfristig denkenden, strategischen Partner aus unserer Branche, der uns helfen wird, die Neuausrichtung von ATU zu beschleunigen und zum Erfolg zu führen.“ cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.