Nachfrage „anhaltend hoch“: Uniwheels-Gruppe will Kapazitäten weiter ausbauen

Mittwoch, 9. November 2016 | 0 Kommentare
 
Seit Angang Juni läuft der Vollbetrieb im neuen Uniwheels-Werk im polnischen Stalowa Wola; weitere Kapazitätserweiterungen stehen konzernweit unmittelbar bevor
Seit Angang Juni läuft der Vollbetrieb im neuen Uniwheels-Werk im polnischen Stalowa Wola; weitere Kapazitätserweiterungen stehen konzernweit unmittelbar bevor
Die Uniwheels-Gruppe konkretisiert die Pläne zum Kapazitätsaufbau in Polen und zum geplanten Bau einer zusätzlichen, dann fünften Räderfabrik. Im neuen „Werk 4“, das Uniwheels im Laufe dieses Jahres im polnischen Stalowa Wola in Betrieb genommen hat, sollen bis Ende dieses Jahres bereits rund 500.000 Leichtmetallräder produziert werden. Da die Kundennachfrage in Europa „anhaltend hoch“ sei, wie Dr. Thomas Buchholz anlässlich der Vorlage der aktuellen Neunmonatszahlen betont, hatte das Unternehmen die zweite Ausbauphase zur vollen Kapazitätserweiterung auf jährlich zwei Millionen Räder in Stalowa Wola bereits um ein Jahr auf Anfang 2017 vorgezogen. Dem nicht genug.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *