Polizei schnappt Reifendiebe auf dem Weg nach Tschechien

Die sächsische Polizei setzte gestern morgen den Fahrer eines Kleintransporters fest. Bei der Überprüfung seines Fahrzeugs fanden die Beamten immerhin 30 neuwertige Lkw-Reifen, für die der aus Rumänien stammende Fahrer, der in Richtung Tschechien auf der A17 unterwegs war, keinen Eigentumsbeweis beibringen konnte. Wie sich herausstellte, waren die Reifen in der Nacht zuvor im Raum Perleberg (Brandenburg) gestohlen worden. Der Polizei zufolge haben die Reifen einen Wert von rund zwölftausend Euro. Gegen den 42-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf besonders schweren Diebstahl eingeleitet. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.