Univergomma wächst weiter

Freitag, 15. Juli 2016 | 0 Kommentare
 

Das italienische Unternehmen Univergomma hat sein  Unternehmensergebnis 2015/2016 bekannt gegeben. Laut Auskunft des Unternehmens wurden die geplanten Ziele erreicht und der Nettogewinn gegenüber des Vorjahres verbessert, der Marktanteil vergrößert und die Netto-Verbindlichkeiten reduziert. Nach eigenen Angaben erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 96,7 Millionen Euro. Dies bedeutete eine Steigerung um 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Absätze stiegen um 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das EBITA stieg um 60 Prozent auf acht Millionen Euro. Weiter heißt es: Das Netto-Endergebnis von etwa drei Millionen Euro verbesserte sich um 72,5 Prozent bei gleichzeitiger Reduzierung der Verbindlichkeiten um 7,5 Millionen Euro.

In 2016 will das Unternehmen neue Vertriebskanäle entwickeln, um die Präsenz des Unternehmens auf dem heimischen Markt zu stärken. Zudem plane es Kosteneffizienz dank eines neuen, zentralen Warenlagers, Wachstum und Konsolidierung auf internationaler Ebene durch die Präsenz in neuen Märkten und industriellen Partnerschaften. Das erste Quartal 2016 habe die positive Entwicklung der letzten Jahre bestätigt. Laut Mitteilung seien die Absätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent gestiegen, das EBITA betrage zehn Prozent auf die Verkaufserlöse und der Abwärtstrend der Netto–Verbindlichkeiten weise den gleichen Indikator wie 2015 auf. Univergomma erwarte einen weiteren Schub im Bereich Verkauf und logistischer Performance, die aus der künftigen Herstellung von Momo–Reifen aus ungarischer Produktion resultiert. Start wird in der zweiten Hälfte 2016 sein. „Wir sind zuversichtlich, dass auch im Jahr 2016 alle Ziele des Businessplans erreicht werden”, heißt es aus dem Unternehmen. cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *