Alkalischer Felgenreiniger CP 901 von Kärcher

Montag, 18. April 2016 | 0 Kommentare
 
Dank der grünen Färbung des Mittels sieht der Kunde, welche Bereiche er schon eingesprüht hat
Dank der grünen Färbung des Mittels sieht der Kunde, welche Bereiche er schon eingesprüht hat

Die Felgenreinigung sei für SB-Waschkunden künftig noch komfortabler. Der alkalische Felgenreiniger CP 901 entferne bereits nach kurzer Einwirkzeit schonend auch hartnäckigen Schmutz wie eingebrannten Bremsstaub, Reifenabrieb oder Wintersalzablagerungen, lässt Kärcher (Winnenden) wissen. Dank der grünen Färbung des Mittels sieht der Kunde auf einen Blick, welche Bereiche er schon eingesprüht hat. Für SB-Waschanlagen hat Kärcher zudem ein neues Felgenreinigerprogramm konzipiert, dank dem der Waschkunde das Produkt mit dem Standard-Hochdruckstrahlrohr aufbringen kann; ein Lanzenwechsel ist nicht mehr erforderlich.

Der Felgenreiniger CP 901 sei für alle Stahl- und lackierten Aluminiumfelgen geeignet, heißt es in einer Pressemitteilung. Er wird über die Hochdrucklanze als Schaum ausgebracht und haftet dadurch an senkrechten Flächen. Das alkalische Mittel greift im Gegensatz zu einer sauren Rezeptur den Betonboden des Waschplatzes nicht an. Das NTA-freie und damit umweltfreundlich erscheinende Produkt ist auch für die Vorbehandlung in Bürstenwaschanlagen geeignet und besitzt das VDA-Gütesiegel. Es ist in 20- und 200-Liter-Gebinden erhältlich.

Diese neue Felgenreinigeroption ist für bestehende Anlagen nachrüstbar, so der Anbieter. Mit ihr können sich SB-Parkbetreiber von ihrem Wettbewerbsumfeld abheben und ein gewinnbringendes Zusatzgeschäft aufbauen. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *