Die ATG-Marken Alliance und Galaxy auf der Bauma

Mittwoch, 9. März 2016 | 0 Kommentare
 
Die ATG ist vor allem für Landwirtschaftsreifen bekannt, bietet aber viel mehr
Die ATG ist vor allem für Landwirtschaftsreifen bekannt, bietet aber viel mehr

Mehrwert für die Kunden – dank kontinuierlicher Innovationen, modernster Technik sowie kosteneffizienten Herstellungs- und Vertriebspraktiken: ATG (Alliance Tire Group) will die diesjährige Bauma in München als 31. Ausgabe der weltweit wichtigsten Messe zu Maschinen und Geräten für Bauwirtschaft und Bergbau nutzen, um erneut eine Reihe innovativer Reifen der Marken Alliance und Galaxy vorzustellen.

„Die beiden Marken Galaxy und Alliance haben einen sehr guten Ruf als höchst zuverlässige und langlebige Mobilitätsgaranten, die unseren Kunden klaren Mehrwert und geringstmögliche Betriebskosten bieten. Wir freuen uns darauf, die neuen Ergebnisse unserer Entwicklungsingenieure und der ebenso umfangreichen und anspruchsvollen Tests, die alle unsere Produkte bestehen müssen, vorzustellen. Die Bauma bietet so wieder eine perfekte Gelegenheit, die jüngsten Neuzugänge zu unserem breiten Portfolio hochwertigster Produkte kennenzulernen“, betont Peter Baur, Präsident von ATG Europe.

Der Einsatz in Bauwirtschaft, Bergbau und anderen Industriebereichen bringt oft hohe Anforderungen mit sich: Harte Oberflächen, scharfe Kanten und hohe Nutzlasten bergen das Risiko von erhöhtem Verschleiß, Reifenpannen und anderen Schäden, die zum Stillstand der Maschine führen können. „Die Reifen der Marken Galaxy und Alliance sind dafür gemacht, solche ineffizienten und kostspieligen Stillstandszeiten zu vermeiden. Wir wissen, dass jede einzelne Betriebsstunde zählt. Deshalb beginnt für uns die optimale Qualität der Reifen bereits bei der rigiden Auswahl und Überprüfung der Rohmaterialien in unseren Werken. Ebenso kommt der Entwicklung und Auswahl der optimalen Gummimischungen und des jeweiligen Reifenaufbaus besondere Bedeutung zu – und der Prozess endet mit intensiven Reifentests und Kontrollen. So können wir sicherstellen, dass unsere Reifen auch den größten Herausforderungen gewachsen sind“, erläutert Elhanan Cohen, Vicepräsident R&D Israel. dv

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *