Innovative Kennzeichnungsetiketten für die Reifeneinlagerung

Die Ostedruck Bernhard – J. Borgardt GmbH & Co. KG aus dem niedersächsischen Bremervörde hat innovative Klebeetiketten auf den Markt gebracht, mit denen Pkw-Reifensätze bei deren Einlagerung gekennzeichnet werden können.

Ein Satz besteht aus vier Aufklebern für die Radpositionen vorne links (VL), vorne rechts (VR), hinten rechts (HR) und hinten links (HL), die entsprechend bedruckt sind. Zudem sind Felder für Angaben wie unter anderem den Kundennamen, das Kfz-Kennzeichen, die Profiltiefe, den Lagerplatz bzw. die Einlagernummer und dergleichen mehr vorgesehen, wobei die zugehörigen Eintragungen dank einer papierbeschichteten Oberfläche per Kugelschreiber oder Filzstift vorgenommen werden können. Jedoch ist offensichtlich weniger dies das Besondere an den Ostedruck-Reifenetiketten als es Unternehmensangaben vielmehr deren Vorteile bei der Anwendung bzw. der Verklebung sind. „Reifenlabels sind in ihrer Anwendung besonders kritisch. Viele angebotene Produkte halten nicht auf groben Profilen, oft dringen die Kleber an die Etikettenoberfläche durch, und nach dem Entfernen der Etiketten gibt es Kleberreste und unschöne Flecken auf den Reifen“, beschreiben die Norddeutschen die Problematik.

Für die haben sie augenscheinlich aber eine Lösung gefunden. Denn bei den Reifenetiketten aus Bremervörde kommt ein spezieller Klebstoff zum Einsatz, der eine dauerhafte Haftung selbst auf gröbsten Profilen garantiere und sogar den in Reifen vorhandenen Chemikalien problemlos standhalte, welche Kleber in ihrer Struktur verändern könnten. Außerdem soll eine Schicht aus Aluminium als Barriere zwischen Papieroberfläche und Kleber verhindern, dass die selbstklebenden Komponenten auf die Etikettenoberfläche durchschlagen können. „Gleichzeitig wird durch diese Sperrschicht die Haftung auf dem Reifenprofil nochmals deutlich erhöht“, verspricht der Anbieter, nach dessen Worten sich die Etiketten nach Gebrauch gleichwohl problemlos bzw. rückstandsfrei vom Reifenprofil ablösen lassen. Durch die Verwendung von auf Kautschuk basierenden Klebstoffvarianten entstünden auf den Reifen keine unschönen Flecken nach dem Abziehen, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.