2015 endet mit deutlichem Plus bei den Zweiradneuzulassungen

Dieses Jahr wird mit einem deutlichen Plus bei den Neuzulassungszahlen motorisierter Zweiräder in Deutschland schließen. Das zeichnete sich zwar schon länger, spätestens dann jedoch mit dem Ende des Septembers bzw. Oktobers ab, weil laut den Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) die Volumina da bereits den Referenzwert des Gesamtjahres 2014 annähernd erreicht bzw. überschritten hatten. Aber nichtsdestoweniger hat sich der Positivtrend im November weiter fortgesetzt. Nach nunmehr elf Monaten stehen insgesamt 145.000 neu zugelassenen Maschinen unterm Strich, was einem Zuwachs in Höhe von 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Dabei konnten die Leichtkrafträder mit einem Hubraum bis 125 Kubikzentimeter mit 22,0 Prozent auf fast 18.500 Einheiten am kräftigsten zulegen, wohingegen die „echten“ Motorräder bzw. Krafträder mit rund 99.600 „nur“ 5,4 Prozent stärker nachgefragt wurden, aber freilich nach wie vor das größte bzw. wichtigste Fahrzeugsegment darstellen. Motorroller lagen in der Gunst der Deutschen nicht ganz so hoch, trotzdem wurden mit gut 16.400 Leichtkraftrollern (Hubraum bis 125 cm³) immerhin noch 0,8 Prozent mehr an die Frau oder den Mann gebracht als in den ersten elf Monaten 2014. Nur Kraftroller (Hubraum über 125 cm³) konnten bis dato mit fast 11.300 Einheiten weniger verkauft werden: Das Minus beträgt laut den IVM-Daten 1,6 Prozent. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.