Pirellis Neunmonatszahlen wachsen leicht – Korrigierte Jahresprognose

Donnerstag, 12. November 2015 | 0 Kommentare
 
Pirellis aktueller Neunmonatsbericht ist erschienen
Pirellis aktueller Neunmonatsbericht ist erschienen

Pirelli konnte in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres seine Umsätze um vier Prozent auf jetzt 4,71 Milliarden Euro steigern, und zwar „trotz der Verschlechterung“ in Russland und vor allem in Lateinamerika – wo der italienische Hersteller ein Drittel seiner Umsätze erzielt. Vor diesem Hintergrund stiegen vor allem die Umsätze mit Premiumreifen, so Pirelli weiter. Diese lagen in den neun Monaten bei 2,26 Milliarden Euro immerhin 17 Prozent über Vorjahr. Unterdessen blieb die EBIT-Marge stabil bei 13,8 Prozent (Vorjahr 13,9 Prozent), woraus sich ergibt, dass auch der EBIT an sich leicht um 2,9 Prozent auf jetzt 648,1 Millionen Euro anstieg. Aufgrund fortbestehender Marktdrücke müsse der italienische Reifenhersteller seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Jahr gegenüber der Prognose von August nach unten hin anpassen. Der Jahresumsatz soll nun zum Ende des Jahres bei 6,25 Milliarden Euro liegen (Vorjahr: 6,02 Milliarden Euro; bisherige Prognose: 635 Milliarden Euro). Der EBIT hingegen soll nun gegenüber der jüngsten Prognose von August um 60 Millionen Euro tiefer liegen, nämlich statt 930 jetzt 870 Millionen Euro; im Vorjahr lag der EBIT bei 838 Millionen Euro. ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *