Beitrag Fullsize Banner NRZ

Delticom-Gruppe kann Umsätze im dritten Quartal um 18 Prozent steigern

,

Delticom konnte in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs ihren Umsatz auf 354,2 Millionen Euro um 12,7 Prozent steigern. Gerade im für den Reifenhandel wichtigen dritten Quartal konnte Europas führender Onlinereifenhändler mit seinen insgesamt 202 Webshops seinen Umsatz um 18 Prozent auf 104 Millionen Euro steigern. Die Shops innerhalb der EU wuchsen dabei deutlich stärker an als die Shops außerhalb, wo das in Hannover ansässig Unternehmen seine Umsätze ‚nur’ um 6,7 Prozent steigern konnte (Umsatzanteil jetzt: 23 Prozent). Den Branchenverbänden zufolge wurden auf dem deutschen Ersatzmarkt von Januar bis einschließlich September acht Prozent weniger Reifen vermarktet; die aktuellen Delticom-Zahlen zeigen indes, dass der Onlinereifenhandel sich losgelöst vom Reifenhandel insgesamt weiter positiv entwickelt, auch wenn der Händler keine separaten und damit konkret vergleichbaren Zahlen exklusiv für Deutschland ausweist.

Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Berichtszeitraum um 7,3 Prozent auf jetzt 8,6 Millionen Euro; aufgrund höherer Abschreibungen (etwa in Vorbereitung auf die Schließung des Lagers in Lehrte zum Ende des Jahres) sank das EBIT im Berichtszeitraum indes um 10,3 % auf jetzt 1,6 Millionen.

Der Materialaufwand erhöhte sich im Berichtszeitraum von 235,1 Millionen Euro um 14,6 Prozent auf 269,4 Millionen Euro. Die Bruttomarge belief sich damit für die ersten neun Monate des laufenden Jahres auf 23,9 Prozent nach 25,2 Prozent im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Für das dritte Quartal betrug die quartalsweise Bruttomarge 25,9 Prozent (Vorjahresquartal: 26,1 Prozent).

Das Konzernergebnis betrug im Berichtszeitraum 600.000 Euro nach einem Vorjahresverlust von 900.000 Euro; im aktuellen dritten Quartal lag das Konzernergebnis bei minus 100.000 Euro nach einem Minus von 700.000 Euro im Vorjahresquartal.

Aufgrund des beschleunigten Umsatzwachstums hat Delticom Anfang November die Prognose für den Gesamtjahresumsatz angehoben. Gemäß der aktuellen Planung wird der Konzernumsatz im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich zwischen 530 und 540 Millionen Euro liegen; der Vorjahresumsatz lag bei 501,7 Millionen Euro. „Die Geschäftsentwicklung in den verbleibenden Wochen des Jahres ist mit Blick auf die aktuelle Wetterlage allerdings unsicher. Die Umsätze im November und Dezember 2015 könnten unterhalb des Vorjahres liegen“, schreibt der Onlinereifenhändler in seinem aktuellen Bericht. Weiter: „Immer mehr Autofahrer weltweit entdecken die Vorteile eines Onlinereifenkaufs in einem der Onlineshops von Delticom. Das Management rechnet daher unverändert damit, im Gesamtjahr 2015 mehr als eine Million Neukunden für die Delticom-Gruppe zu gewinnen.“ ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.