Preiswettbewerb: Yokohama meldet Gewinneinbruch – Gewinnwarnung

Während die Umsätze von Yokohama Rubber im laufenden Geschäftsjahr und auch im aktuellen dritten Quartal leicht anstiegen, brachen die Gewinne mitunter stark ein. Wie der japanische Reifenhersteller heute mitteilt, stieg der Quartalsumsatz um ein Prozent auf jetzt 147,3 Milliarden Yen (1,11 Milliarden Euro). Aufs gesamte bisherige Jahr gerechnet lag der Umsatzanstieg sogar bei 3,2 Prozent. Unterdessen brachen der Betriebsgewinn im dritten Quartal um 38 Prozent auf jetzt 5,1 Milliarden Yen (39 Millionen Euro) und der Nettogewinn um sogar 71 Prozent auf jetzt zwei Milliarden Yen (15 Millionen Euro) ein. Wie der Hersteller weiter mitteilt, lag die Ertragsschwäche hauptsächlich an dem „zunehmenden Preiswettbewerb“ bei Reifen – dem mit einem Umsatzanteil von 78,6 Prozent und einem Betriebsgewinnanteil von 73,4 Prozent wichtigsten Geschäftszweig der Yokohama Rubber Co. Ltd.  Vor diesem Hintergrund gibt das Unternehmen auch eine Gewinnwarnung gegenüber der jüngsten Jahresprognose von August heraus. Während der Umsatz gegenüber Vorjahr immer noch steigen soll, und zwar um 3,6 Prozent, soll der Betriebsgewinn nun um 6,9 Prozent und der Nettogewinn um 18,5 Prozent fallen. ab

Weitere Details zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.