Pokern um den Preis von Kumho Industrial

Mittwoch, 26. August 2015 | 0 Kommentare
 

Nachdem die koreanische Unternehmensgruppe Kumho Asiana im Gefolge der Weltfinanzkrise im Jahre 2009 in arge Schieflage geraten war, hatten sich diverse Kreditgeber unter der Führung der staatlichen Korea Development Bank mit 57,5 Prozent an der Kumho Industrial beteiligt und so für dringend erforderliches Kapital gesorgt. Diese Holdinggesellschaft, die unter anderem an den Fluggesellschaften Asiana 30,1 Prozent sowie Air Busan 46 Prozent hält, der das Gebäude der Konzernzentrale in bester Lage Seouls gehört und die eine Schwestergesellschaft von Kumho Tire ist, soll jetzt wieder in den Schoß der Unternehmensgruppe unter Leitung von Chairman Park Sam-koo zurückgeführt werden.

Dieser Prozess gestaltet sich allerdings als äußerst schwierig, weil die Preisvorstellungen der aktuellen Mehrheitsgesellschafter an Kumho Industrial und die von Park Sam-koo doch weit auseinanderklaffen. Der Kumho-Chairman sagt, er könne nicht mehr als umgerechnet 475 Millionen Euro für den 57,5-Prozent-Anteil zahlen. Die Kreditgeber seien gierig geworden und wollten mehr Geld als Kumho Industrial überhaupt wert sei. Uneinigkeit auf Seiten der Geldgeber: Einige lehnen es schlichtweg ab, von ihrer Preisforderung über gut 740 Millionen Euro abzurücken, andere sorgen sich, dass angesichts der weltweiten Wirtschaftslage der Wert von Kumho Industrial weiter sinken könnte.

Für Ernüchterung hatte im Frühjahr der Versuch gesorgt, das 57,5-Paket an Kumho Industrial auf dem freien Markt anzubieten. Es hatte sich gerade mal ein Bieter gefunden und der wollte auch nur knapp 440 Millionen Euro dafür berappen. Angesichts dieses Gebotes hatte die Gruppe um die Korea Development Bank ihr Veräußerungsangebot erschrocken zurückgezogen. Seitdem wird mit Kumho verhandelt. Erwartet wird ein Pokerspiel, bei dem das Konsortium dem Kumho-Chairman ein neues, niedrigeres Angebot als bisher macht und versucht, über eine Frist Druck aufzubauen: Innerhalb eines Monats soll Park Sam-koo entscheiden, ob er sein ins Straucheln und in verschiedene Teile zerfallenes Imperium wieder zusammenfügen will. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *