Beitrag Fullsize Banner NRZ

Grundsteinlegung für neues Goodyear-Werk in Mexiko

Im Beisein von Jean-Claude Kihn (Präsident Goodyear Lateinamerika) und Martin Rosales (Generaldirektor Goodyear Mexiko) sowie lokaler Prominenz wie Gouverneur Toranzo Fernandez ist gestern der Grundstein für ein Reifenwerk in San Luis Potosi (Mexiko) gelegt worden. Der US-Konzern will hier zwischen 500 und 550 Millionen US-Dollar in ein Pkw-/LLkw-Reifenwerk investieren, um mit etwa tausend Mitarbeitern etwa sechs Millionen Einheiten jährlich produzieren zu können. Die Anlagen sollen im Jahre 2017 die Fertigung aufnehmen, neben Standorten in Brasilien, Chile, Kolumbien, Peru und Venezuela wird Mexiko das sechste lateinamerikanische Land mit Goodyear-Reifenproduktion sein. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.