Schon 1,5 Millionen Teile: Kfz-Teile-Angebot von Gettygo boomt

Mittwoch, 22. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Nach der Einführung vor rund einem Jahr habe sich die Sparte „Kfz-Teile“ erfreulich entwickelt, sagt Gettygo-Geschäftsführer Steffen Fritz
Nach der Einführung vor rund einem Jahr habe sich die Sparte „Kfz-Teile“ erfreulich entwickelt, sagt Gettygo-Geschäftsführer Steffen Fritz

Vor rund einem Jahr hat Gettygo sein Sortiment um die Sparte „Kfz-Teile“ erweitert. Und ist damit offensichtlich „in einen Markt mit ordentlich Potenzial eingestiegen“, wie man dort jetzt betont. „Autoteile online zu bestellen, ist noch relativ neu. Wir haben aber festgestellt, wer einmal so bestellt hat, der tut das immer wieder. Entsprechend ist die Entwicklung dieser Sparte sehr erfreulich“, konstatiert Steffen Fritz, Geschäftsführer von Gettygo, gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG. Dafür gebe es gute Gründe. „Wir achten auf die Qualität der Teile und bieten einen guten Service und natürlich stimmt für die Kunden der Preis, das kommt gut an“, so Fritz weiter. Dem B2B-Plattformbetreiber liege die Einsparung durch Onlinebestellungen über Gettygo bei bis zu 40 Prozent.

Das Angebot sei seit der Freischaltung im vergangenen Sommer ständig ausgebaut worden. Mittlerweile könne auf dem Portal in einem Kernsortiment von über 1,5 Millionen Kfz-Teilen gesucht werden, so die Bruchsaler weiter. Und dabei handele es sich überwiegend um Originalmarken von namhaften Herstellern. „Mit dieser Auswahl können über 22.000 Fahrzeugtypen abgedeckt werden“, so Gettygo weiter.

„Ein entscheidendes Argument ist natürlich immer auch der Preis. Hier können wir Teile von guter Qualität aufgrund der Onlinestruktur im Schnitt rund ein Drittel günstiger anbieten“, erklärt Fritz. Damit würde es für Werkstätten interessanter, manche Teile wie Verschleißteile auch mal auf Vorrat zu bestellen und auf diese Weise ihre Kunden ebenfalls besser bedienen zu können. Zumal eine Order ab 100 Euro Bestellwert sogar frachtfrei geliefert werde. Aber Fritz sagt auch, „dass die Servicequalität stimmen muss“. Weiter: „Es ist unser Credo, den Kunden auch Arbeit abzunehmen und ihnen das Leben einfacher zu machen. Das erreichen wir über unseren Service. Und dafür entwickeln wir ihn immer weiter“, so Fritz, der die Bereiche Bestellabwicklung und Lieferzeit nennt, an deren Optimierung gerade gearbeitet wird. „Danach werden wir aber nicht aufhören, wir sind bei Gettygo immer in Bewegung.“

Dabei spiegele sich das Credo schon wieder, wenn man das System einmal ausprobiert. Die Suche habe Gettygo „so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Artikel werden mit Hilfe des bekannten und bewährten TecDoc-Baums dargestellt. Gesucht wird über HSN und TSN oder manuell aber zielführend über vordefinierte Auswahlboxen. Ebenso kann auch über die OE-Nummer, die Artikelnummer des Herstellers oder die Produktkennzeichnung EAN gesucht werden. Anschließend werden die Einzelteile für das definierte Fahrzeug nach Kategorien übersichtlich aufbereitet mit allen relevanten Informationen angezeigt. Und natürlich kann direkt bestellt werden, mit dem Gettygo-Service mit einer Kundennummer, einem Ansprechpartner und einer zentralen Rechnung mit einem SEPA-Mandat für alle Lieferanten. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: EDV & Online, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *