Weltmarkt: 47,7 Millionen Lkw-Reifen werden jährlich runderneuert

Der weltweite Runderneuerungsmarkt umfasst 47,7 Millionen Lkw-Reifen, davon sind 77 Prozent kalterneuerte und 23 Prozent heißerneuerte Reifen. Wie Alberto Viganò, bei Pirelli Marketing Director der Business Unit Industrial, kürzlich anlässlich eines Events in Bologna erläuterte, gebe es indes große Unterschiede zwischen den entwickelten Märkten – etwa Europa, der NAFTA-Raum oder Brasilien – und den weniger entwickelten Märkten. Hierzulande komme es ganz wesentlich auf die richtige Technologie der Produkte und der Produktion an, die zur Verringerung der Gesamtkosten einer Flotte beiträgt, den sogenannten Total Costs of Ownership (TCO). Nur solche Technologien und die Integration der Runderneuerung in den Neureifenmarkt führten dabei zu einem wettbewerbsfähigen Angebot, so Viganò. In vielen weniger entwickelten Märkten hingegen gebe es immer kostengünstige Alternativen zur Runderneuerung – etwas, unter dem auch zunehmend die Runderneuerer (und Neureifenhersteller) in Europa leiden; Stichwort: Billigreifen aus China. Außerdem sei die Runderneuerung in solchen Märkten an sich nicht besonders hochwertig und die Straßen seien oftmals zu schlecht. ab

Hier die Details zum weltweiten Runderneuerungsmarkt:

Tabellen_Layout 1

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.