Dynasol-Partner wollen Zusammenarbeit bei Synthesekautschuken vertiefen

Donnerstag, 30. April 2015 | 0 Kommentare
 
Das Joint Venture Dynasol will sich künftig stärker um den Synthesekautschukmarkt für Reifen kümmern
Das Joint Venture Dynasol will sich künftig stärker um den Synthesekautschukmarkt für Reifen kümmern

Die Grupo Kuo aus Mexiko und Repsol aus Spanien wollen ihr seit 1999 bestehendes Joint Venture Dynasol Elastomers deutlich ausweiten und sich zukünftig insbesondere gemeinsam um das Geschäft mit Synthesekautschuken kümmern. Dabei führen beide Unternehmen mehrere ihrer Produktionsstätten in Mexiko, Spanien und China unter dem Dynasol-Dach zusammen, wodurch einer Mitteilung zufolge „ein führender Anbieter auf dem weltweiten Synthesekautschukmarkt“ entstehe. Künftig soll sich Dynasol – 1999 gegründet – intensiv um den Reifenmarkt kümmern; man werde dann rund 500.000 Tonnen Synthesekautschuk pro Jahr fertigen und insgesamt mit Dynasol einen Umsatz von 750 Millionen Dollar jährlich erzielen. Zielmärkte seien vornehmlich Latein- und Nordamerika sowie China. Sitz des Joint Ventures ist Madrid, Spanien. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *