Gescheiterte Cooper-Übernahme: SEC erhebt Klage wegen Insiderhandel

Dienstag, 14. April 2015 | 0 Kommentare
 

Die US-Börsenaufsicht hat gegen zwei unabhängige Investoren Klage wegen vermeintlichem Insiderhandel im Umfeld mit der Cooper-Übernahme durch Apollo Tyres Ende 2013 erhoben. Auch wenn der Versuch letztendlich scheiterte, stieg der Kurs der Cooper-Aktie im Juni 2013 doch um 41 Prozent an, nachdem die Übernahmepläne öffentlich wurden. Die SEC reichte die Klage bei einem Bundesgericht im Bezirk Connecticut am 2. April ein. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *