Yokohama in der WTCC „äußerst publikumswirksam“

Donnerstag, 12. März 2015 | 0 Kommentare
 
Der ehemalige WRC-Mehrfach-Weltmeister Sébastien Loeb kann auch WTCC: Beim Auftaktrennen in Argentinien am vergangenen Wochende gewann er auf Yokohama-Reifen den zweiten Lauf und sprach von „einem perfekten Rennen“
Der ehemalige WRC-Mehrfach-Weltmeister Sébastien Loeb kann auch WTCC: Beim Auftaktrennen in Argentinien am vergangenen Wochende gewann er auf Yokohama-Reifen den zweiten Lauf und sprach von „einem perfekten Rennen“

Am vergangenen Wochenende startete Reifenhersteller Yokohama in die zehnte Saison als WTCC-Exklusivausrüster. Yokohama setze damit „wieder deutliche Akzente und beweist vor allem Kontinuität“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Bei Extremtemperaturen von weit über 30 Grad haben sich die 18 Zoll großen Eco Racing Tires mit Orangenöl-Technologie beim WTCC-Auftakt in Argentinien erneut bewährt. Das Engagement in der WTCC sei „äußerst publikumswirksam: So konnten 2014 vor Ort und über die Medien weltweit fast 650 Millionen Zuschauer erreicht werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 16 Prozent. Noch positiver fällt die Bilanz in den sozialen Medien aus: Auf Facebook verzeichnet die WTCC etwa 400 Prozent Wachstum. Besonders eindrucksvoll fallen diese Zahlen vor dem Hintergrund der Fußballweltmeisterschaft 2014 aus, durch die viele andere Sportarten deutlich in den Hintergrund getreten sind“, heißt es dazu in einer Mitteilung. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *