Mehr Silica aus PPG-Fabrik in den Niederlanden

Freitag, 6. Februar 2015 | 0 Kommentare
 

Der an der New Yorker Börse gelistete Konzern PPG Industries (Pittsburgh/USA) gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Silica, auch und vor allem für die Herstellung von Reifen. Das Unternehmen hat angekündigt, aufgrund der starken Nachfrage nach dem „Performance-Silica Agilon“ die Produktionskapazitäten für gefällte Kieselsäure (= Silica) im Werk Delfzijl (Niederlande) bis zum Jahre 2016 um 15.000 Jahrestonnen erhöhen zu wollen und verweist in diesem Zusammenhang auf eine mehrjährige Liefervereinbarung mit einem internationalen Reifenhersteller.

Die Investitionen kommen allerdings nicht ausschließlich einem Volumenausbau beim Premiumprodukt Agilon zugute, sondern erhöhen auch maßgeblich die Flexibilität, von konventioneller gefällter Kieselsäure auf Agilon zu switchen und je nach Marktnachfrage auch umgekehrt. Agilon ermögliche eine Leistungsverbesserung hinsichtlich Treibstoffeffizienz, Traktion und Verschleiß in einer Größenordnung von fünf bis zehn Prozent, so PPG Industries. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *