Gewe will Atlas-Reifen über Stützpunkthändler vertreiben

Auf der Essen Motor Show gab Gewe Reifengroßhandel nicht nur einen Überblick über das aktuelle Räderprogramm – das Unternehmen aus Kaiserslautern vermarktet Räder der Marken ASA und Tec by ASA. Erstmals wurde auch öffentlich über die Reifenmarke „Atlas Performance Tyres“ gesprochen, die Gewe exklusiv als Generalimporteur für Deutschland vertreibt. Geschäftsführer Achim Becker nimmt mit Atlas-Reifen erstmals eine Exklusivmarke ins Sortiment auf und wirft damit auch einen lange verfolgten Ansatz über Bord, wie er während der Messe im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläuterte. Insbesondere der zunehmende Trend zu Leichtmetallwinterrädern habe es notwendig gemacht, eine Marke mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ins Sortiment zu nehmen. Und da man mit dem Hersteller der Marke Atlas – das ist Shandong Linglong aus China – bereits seit 20 Jahren bei Schwerreifen gut kooperiere, stand die Entscheidung schnell fest, auch dort eine Pkw-Reifenmarke exklusiv einzukaufen.

Neben dem entsprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis der Reifen, deren Hersteller etwa auch Reifen der Marke Infinity fertigt, habe sich Becker insbesondere von dem angeboten Line-up überzeugen lassen. Derzeit gebe es bereits zwei Sommer-, ein LLkw-, ein Offroadreifen-, drei Winter- sowie ein Ganzjahresreifenprofil von Atlas Performance Tyres. In Summe sind dies 124 Dimensionen für den Sommer und 90 für den Winter. Der Atlas-Ganzjahresreifen ist erst seit Kurzem verfügbar so Achim Becker weiter, er erwartet aber bis zum kommenden Herbst rund 30 bis 40 verschiedene Dimensionen. Das Atlas-Sortiment reicht dabei von 13 bis 19 Zoll.

An diesem großen Line-up sollten sich auch die Stützpunkthändler erfreuen, findet der Gewe-Geschäftsführer, der hierzulande sein Netzwerk ausbauen will. Eine entsprechende Kampagne fand im Übrigen auch in Essen auf der Motor Show statt. Da die Atlas-Reifenhändler auch ihrerseits auf eine gewisse regionale Exklusivität vertrauen können und darüber hinaus die Reifen nicht auf den üblichen Plattformen auftauchen sollen, könne man überdurchschnittlich hohe Margen mit dem Produkt erwarten.

Gleiches gilt freilich auch für den Großhändler selbst, der – so gibt Becker in Essen zu Protokoll – in Zukunft das Geschäft mit der Marke Atlas ganz gezielt auf- und ausbauen will. Dies soll auch über den Vertrieb von Kompletträdern geschehen – eine passende Verbindung für den Räder- und Reifengroßhändler aus Kaiserslautern. Auch könne man gerade für den Trend hin zu mehr Ganzjahresreifen mit dem entsprechenden Produkt von Atlas Performance Tyres ein Angebot machen, dem Kunden sich nur schwer entziehen könnten. Die ersten Absatzzahlen jedenfalls seien durchaus vielversprechend, so Achim Becker abschließend. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.