Pirelli-Motorradsport: Erfolgreich bei Superbike und Supersport

Freitag, 26. September 2014 | 0 Kommentare
 
Pirelli-Fahrer Marvin Fritz fuhr auf seiner Yamaha YZF-R6 in der Supersport-Kategorie auf Sieg
Pirelli-Fahrer Marvin Fritz fuhr auf seiner Yamaha YZF-R6 in der Supersport-Kategorie auf Sieg

Nach dem letzten Rennwochenende am Hockenheimring steht fest: Die Meister der Kategorien Superbike und Supersport kommen aus der Pirelli-Equipe. Mit einer beeindruckenden Vorstellung über die komplette Saison hinweg drückte dabei Xavi Forés auf der Ducati 1199 Panigale der Superbike-Wertung seinen Stempel auf. Ähnliches leistete auch Marvin Fritz, der bei den Supersportlern das Championat für sich entschied. Gleich in seiner ersten Saison schnappte sich der schnelle Spanier Forés demnach den Titel bei den Superbikes. Dabei triumphierte er auf seinen Diablo-Superbike-Rennreifen in der Endabrechnung vor seinem Team- und Pirelli-Kollegen Max Neukirchner. Die beiden Ducati-Cracks aus der 3C-Racing-Mannschaft lieferten sich saisonübergreifend harte Fights und enge Positionskämpfe. Auch der Viertplatzierte BMW-Pilot Bastian Makels konnte „auf den überragenden Grip und das perfekte Fahrverhalten der Diablo-Superbike-Rennreifen“ vertrauen, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Noch beeindruckender fällt der Triumph der Pirelli-Fahrer in der Supersport-Kategorie aus: So waren allein die ersten acht Haudegen dieser Klasse auf Pirellis profiliertem Supercorsa-Rennreifen unterwegs. Dominiert wurden die Rennen um den Titel bei den 600ern dabei in diesem Jahr von Marvin Fritz auf Yamaha YZF-R6 und Kawasaki-Urgestein Roman Stamm. Bedingt durch einen Technikdefekt an Stamms Bike konnte sich Fritz bei den letzten Läufen in Hockenheim sicher vor seinem Konkurrenten behaupten und den Titel nach Hause fahren. Den dritten Rang in der Meisterschaftswertung hinter Stamm sicherte sich Stefan Kerschbaumer.

„Wir freuen uns mit unseren Fahrern über die sehr erfolgreiche Superbike-IDM-Saison 2014“, erläutert Björn Lohmann, Racingmanager bei Pirelli. „Mit den Titeln in den beiden wichtigsten Klassen haben wir nicht nur die Ergebnisse aus der letzten Saison bestätigt, sondern wir haben abermals gezeigt, dass die Rennreifen von Pirelli auf verschiedensten Motorrädern ideal funktionieren und damit die perfekte Basis für Siege im höchsten deutschen Motorradsport-Championat bieten.“ ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *