Verbraucherschützer in Italien monieren Angaben zur Energieeffizienz des VW Golf

Donnerstag, 25. September 2014 | 0 Kommentare
 
Die italienischen Verbraucherschützer von Altroconsumo fragen: Wie viele Lügen beim Verbrauch?
Die italienischen Verbraucherschützer von Altroconsumo fragen: Wie viele Lügen beim Verbrauch?

Die italienische Verbraucherschutzorganisation Altroconsumo wirft VW und Fiat Irreführung der Kunden vor und droht mit einem Rechtsstreit; eine Massenklage wird angekündigt, wie unser italienisches Schwestermedium PneusNews.it dazu berichtet. Die benannten Automobilhersteller sollen Angaben zur Energieeffizienz manipuliert haben, heißt es bei Altroconsumo, indem sie die den Einstufungen zugrundeliegenden Tests mit zu stark aufgepumpten Reifen oder mit einem künstlich reduzierten Fahrzeuggewicht gefahren hätten. Konkret geht es um den VW Golf 1.6 TDI und den Fiat Panda 1.2. In den jeweiligen Verkaufsunterlagen seien die Angaben zur Energieeffizienz der Fahrzeuge besser angegeben worden, als sie tatsächlich seien. Die betroffenen Automobilhersteller hätten den Berichten zufolge zu den Vorwürfen zunächst keine Stellung genommen. Altroconsumo bezieht sich bei den Vorwürfen auf eigene Tests mit den beiden Fahrzeugmodellen. Dabei seien deutlich höhere Verbrauchswerte gemessen worden, als von den Herstellern angegeben. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *