Komplettradmontage bei Bohnenkamp auf neuestem Stand

Donnerstag, 28. August 2014 | 0 Kommentare
 
Montage von Trailerrädern am laufenden Band
Montage von Trailerrädern am laufenden Band

Bei der Produktion von Rädern kommt es im Wesentlichen auf drei Dinge an: Qualität, Schnelligkeit und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Um diese Anforderungen auch in den nächsten Jahren zu erfüllen, hat die Osnabrücker Bohnenkamp AG in den letzten Monaten stark in die Produktion verschiedenen Radgrößen investiert und sieht sich so für die Zukunft gerüstet.

„Neben der Schnelligkeit schätzen unsere Kunden besonders unsere hohe Lieferfähigkeit. Wir haben immer einen passenden Bestand an Reifen und Felgen auf Lager, sodass wir die Aufträge in kürzester Zeit abwickeln können“, erklärt Thomas Eilhard, Leiter Radmontage bei Bohnenkamp. Dies ist besonders für Kunden von Rädern für Kasten-, Pferde- und Pkw-Transportanhänger in Größen zwischen zehn und 16 Zoll von Bedeutung. Hier ist eine schnelle Reaktionszeit wichtig. Kleinere Bestellmengen werden daher innerhalb eines Werktages nach Eingang der Bestellung montiert und versendet. Spätestens am dritten Tag sind die Räder beim Kunden. Großaufträge mit Containervolumen, zum Beispiel von Erstausrüstern, sind innerhalb einer Woche ausgeliefert. „Insgesamt verlassen jährlich rund 350.000 Trailerräder unsere Produktion am Stammsitz in Osnabrück“, berichtet Peter Steinkamp, Leiter Logistik.

Montage „on Demand“

Rund drei Viertel der Trailerräder werden bei Bohnenkamp vollautomatisch montiert

Rund drei Viertel der Trailerräder werden bei Bohnenkamp vollautomatisch montiert

Um dem Kunden ein frisch geprüftes Rad im optimalen Zustand anzubieten, produziert das Unternehmen „on Demand“, also dann, wenn die Bestellung erfolgt ist. „Jede Bestellung wird nach Bestelleingang montiert, sodass wir auch auf individuelle Kundenwünsche eingehen können“, beschreibt Eilhard die Auftragsabwicklung. Mit Unterstützung der Radmontagelinie kann das Team in einer Schicht zwischen 1.200 und 1.600 Räder montieren. Zu Spitzenzeiten im Frühjahr wird auch schon einmal im 2-Schicht-Betrieb gearbeitet, um der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Rund drei Viertel der Trailerräder werden bei Bohnenkamp vollautomatisch montiert und mit einer Genauigkeit von +/-0,1 Bar aufgepumpt. Auch beim Versand geht Bohnenkamp auf die individuellen Anforderungen der Kunden ein.

Kapazität bei Großreifen verdoppelt

Deutlich investiert hat Bohnenkamp auch in die Produktion von Großrädern für die Landwirtschaft. Speziell für dieses Segment wurde eine neue Montagemaschine für Räder von 22 bis 42 Zoll angeschafft. Mit der Maschine erfolgt die Montage der Räder liegend. Dieses ist besonders materialschonend und ermöglicht eine deutlich schnellere Montage. Die Befüllung mit Luft übernimmt eine Pumpglocke in hoher Geschwindigkeit, sodass der Aufpumpvorgang in zwei Minuten erledigt ist. „Das ist sehr schnell, vorher lagen wir bei bis zu 15 Minuten. Mit der neuen Maschine haben wir unsere Produktionskapazität quasi über Nacht auf 30 Großräder pro Stunde verdoppelt“, freut sich Eilhard. „Außerdem können wir den Montageprozess so noch besser überwachen, wodurch die Qualität weiter steigt.“ Auf der Maschine lassen sich alle Arten von Großreifen, wie zum Beispiel AS-, Flotation- oder auch EM-Reifen montieren. dv

Die neue Montagemaschine für Großreifen schafft 30 Großräder pro Stunde

Die neue Montagemaschine für Großreifen schafft 30 Großräder pro Stunde

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *