Neubau: Hankook unterstreicht Ambitionen auf technologische Führerschaft

,

Hankook Tire macht Ernst in seinem Bestreben, auch technologisch auf Augenhöhe mit den führenden Reifenherstellern der Welt zu operieren. Wie das Unternehmen bereits früher mitteilte, soll bis 2016 am koreanischen Standort in Daejeon ein neues zentrales F&E-Zentrum errichtet werden. Die Grundsteinlegung dazu fand nun gestern statt. Der sogenannte „Hankook Technodome“, für den das Unternehmen knapp 200 Millionen Euro investieren wird, soll dabei nicht nur voller State-of-the-Art-Technologie stecken. Allein die Konstruktion von Stararchitekt Sir Norman Foster, der etwa dem Reichstagsgebäude in Berlin seine Glaskuppel aufgesetzt hat, unterstreicht die Ambitionen und das Selbstbewusstsein von Hankook Tire als „globale Reifenmarke im obersten Segment“. Der Reifenhersteller ergänzt das neue global tätige F&E-Zentrum darüber hinaus mit dem „Hankook Test Engineering Center“. Dieses Reifentestzentrum soll im koreanischen Sangju entstehen und bis 2018 fertig sein.

Anlässlich der gestrigen Grundsteinlegung zum neuen „Hankook Technodome“ in Daejeon unterstrich Hankook Tire einmal mehr seine Ambitionen, zur internationalen Riege der landläufig als Premiumreifenhersteller gesehenen Unternehmen aufzuschließen. Dies jedenfalls gab Vice Chairman und CEO Suh Seung-Hwa als Ziel seiner „strategischen F&E-Vision“ aus, die auf „technologische Führerschaft“ aufbauen soll. Um dies umzusetzen, müsse Hankook Tire auch neue Forschungs- und Testeinrichtungen etablieren, die die „technologischen Fähigkeiten beträchtlich erweitern“ würden. Der neue Technodome sowie das ebenfalls neue Reifentestzentrum sollen dabei künftig im Mittelpunkt von Hankooks globaler F&E-Infrastruktur stehen.

Der Technodome von Stararchitekt Sir Norman Foster soll über 96.000 m² Grundfläche für Büros und 90 verschiedene Labore bieten

Der Technodome von Stararchitekt Sir Norman Foster soll über 96.000 m² Grundfläche für Büros und 90 verschiedene Labore bieten

„Der ‚Hankook Technodome’ ist entworfen worden, um unser Vertrauen in Forschung und Entwicklung zu unterstreichen“, so Suh weiter. Der Technodome entsteht bis 2016 auf einem über 70.000 m² großen Grundstück in Daejeon und soll über 96.000 m² Grundfläche für Büros und 90 verschiedene Labore bieten.

Mit der neuen F&E-Infrastruktur wolle Hankook Tire auch in weiteres hochkarätiges F&E-Personal investieren. Während der Hersteller in Korea aktuell rund 700 Forscher und Entwickler beschäftigt, sollen es nach der Fertigstellung des neuen Technodome rund 1.000 sein. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.