Pieter Klinkers rückt bei Maxion Wheels auf

Pieter Klinkers (43) wird zum 1. März zum Präsidenten der Region Europa, Afrika und Asien-Pazifik ernannt und übernimmt zusätzlich beim weltgrößten Räderhersteller Maxion Wheels die Verantwortung für den Bereich „Globale Innovation“. Der Niederländer Klinkers, der im Jahre 2005 im Rahmen des Verkaufs der „Michelin Wheel Group“ zur damaligen Hayes Lemmerz gewechselt war, wird auch weiter  dem Chief Executive Officer von Maxion Wheels Fred Bentley unterstellt sein, er wird ebenso weiterhin von seinem Hauptsitz in Königswinter (Deutschland) aus arbeiten.

„Pieter hat mit einer Reihe hervorragender Mentoren zusammengearbeitet, die ihn in seiner persönlichen Entwicklung weitergebracht haben“, so Bentley. „Er hat unseren Fokus auf Innovation ins Leben gerufen und damit angefangen, eine kleine Gruppe funktionsübergreifender Mitarbeiter zusammenzubringen, um die Zukunft der Innovation auf dem Markt und ihre Umsetzung bei Maxion Wheels anzuführen.“ Im vergangenen Jahr habe Klinkers sich nicht nur um die Geschäfte von Maxion Wheels gekümmert, heißt es in einer Pressemitteilung, sondern gemeinsam mit der funktionsübergreifenden Gruppe das Innovationsteam des Unternehmens entwickelt, damit dieses sich sowohl mit dem kurz- als auch langfristigen Wachstum des Unternehmens befasst. „Pieter hat Großes geleistet, indem er die Kerngruppe motiviert hat und außerdem andere Personen im Unternehmen einbezogen hat, um eine Anzahl von wichtigen Initiativen rund um Wachstum anzustoßen“, erklärt Bentley.

Das Innovationsteam arbeitet an einer Reihe wichtiger Initiativen, deren Ergebnis ein verbesserter Prozess für Struktur, Fokus und Wachstum im Unternehmen sowie die professionelle Entwicklung verschiedener Teammitglieder ist. Das Team wächst rasch und hat bereits mehrere Mitarbeiter aus den Bereichen Technik, Vertrieb und Geschäftsentwicklung dazu angeregt, gemeinsam an dem spannenden Prozess der Formung der Unternehmenszukunft zu arbeiten. Klinkers und das anfängliche Team werden auch weiterhin andere zur Teilnahme auffordern, denn die Struktur und der Fokus künftiger Innovationen entwickeln sich ständig weiter.  „Dies ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie Pieter sich immer weiter entwickelt, indem er seinen Fokus erweitert, und er ist dem Rest des Unternehmens damit ein großes Vorbild“, sagt Bentley. „Pieter hat unermüdlich daran gearbeitet, seine Arbeit zu tun und sich zugleich in einer Weise weiterzuentwickeln, die für das Unternehmen, für sein eigenes persönliches Wachstum und für viele seiner Mitarbeiter rund um die Welt äußerst vorteilhaft war. Es ist mir ein Vergnügen, seine Beförderung bekanntzugeben. Und was noch wichtiger ist – ich freue mich, dass Pieter nun mit unserer neuen Phase der Produkt- und Prozessentwicklung betraut ist, einer Phase, in der wir unsere mehr als hundert Jahre andauernde Rolle als Innovationsführer auf dem Rädermarkt weiter ausbauen werden.“ dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.