Durch Kanada rollen: Auf Trelleborg-Gummiketten

Bevor Tina Spatola 2011 auf die kurz zuvor eingeführte Gummikettenserie von Trelleborg stieß, hatte sie nie von dem schwedischen Unternehmen gehört. Die Großkundenbetreuerin und Miteigentümerin des kanadischen Unternehmens G-Trax Wear Parts suchte nach einem zuverlässigen und flexiblen Lieferanten für eine rasch wachsende Sparte des Unternehmens: Gummiketten für den Baumaschinenreparaturmarkt. Heute, gut zwei Jahre später, ist Spatola mit ihrer Wahl sehr zufrieden.

„Uns gefällt die Art, wie Trelleborg sein Geschäft betreibt“, erklärt Spatola. Ihr Familienunternehmen hat seinen Sitz in Mississauga, westlich von Toronto in der kanadischen Provinz Ontario. „Trelleborg ist für alles aufgeschlossen und kann auch unkonventionelle Wege beschreiten, damit alles reibungslos funktioniert, sogar wenn es darum geht, einen Container aufzuspüren, der beim Versand verloren gegangen ist“, erklärt sie. „Wir bekommen jederzeit Unterstützung, werden zu Feedback ermuntert und erhalten Schulungen. Trelleborg hat wirklich ein offenes Ohr für seine Kunden.“

G-Trax hat sich auf den Wartungs- und Reparaturmarkt für die Baubranche spezialisiert und deckt das gesamte Spektrum vom Einzel- und Großhandelsvertrieb bis zur Distribution von Reifen und Gummiketten ab. Mit Gummiketten werden Maschinen für die unterschiedlichsten Anwendungen angetrieben – ob Hoch- und Tiefbau, Landschaftsarchitektur, Versorgungseinsätze oder Schneeräumdienste in den riesigen, oft entlegenen Regionen Kanadas. G-Trax ist in nur kurzer Zeit zum wichtigsten kanadischen Kunden von Trelleborg und Vertreiber der Kettenserie CRT-800 geworden, die eingeführt wurde, um den anspruchsvollen Einsatzbedingungen auf Baustellen Rechnung zu tragen.

„Wir sind ziemlich neu im Gummikettengeschäft und G-Trax hat uns das Tor zum kanadischen Markt geöffnet“, sagt Megan Kelly, internationale Vertriebsleiterin bei Trelleborg Wheel Systems. „Wir waren sofort auf einer Wellenlänge, weil beide Unternehmen die gleichen Werte und Vorstellungen von Offenheit und Integrität haben. Das schuf ein gegenseitiges Verständnis, von dem beide Seiten profitieren. Eine solche Partnerschaft ist in dieser Branche selten.“ Trelleborgs CRT-Kettenserie ist für über 30 Baumaschinenmarken – Kompaktlader oder Minibagger – geeignet. Die Kategorie der Minibagger umfasst alle Marken von Ladern, Dumpern, Abrissmaschinen, Arbeitsbühnen und Versorgungsgeräten.

„Es gibt auch andere Marken, aber wir haben uns bei unserer Sortimentserweiterung für Trelleborg entschieden, nicht zuletzt wegen dem hervorragenden Kundenservice“, kommentiert Spatola. „Mit einem global erfolgreichen Anbieter zusammenzuarbeiten, der hundertprozentig hinter seinen Produkten steht, schafft das nötige Vertrauen, um das Unternehmen auf dem kanadischen Markt weiterzuempfehlen.“
Spatola zufolge ist auch die offene Kommunikation mit Trelleborg Wheel Systems Americas im Städtchen Fairlawn vor den Toren Akrons (Ohio/USA) ein wesentlicher Faktor für die Wahl von Trelleborg als Lieferanten. „Wir wissen, dass unsere Ansichten und Vorschläge schnell an der richtigen Stelle ankommen und berücksichtigt werden“, meint sie. Als Beispiel nennt Spatola den Vorschlag ihres Unternehmens, wie man das Angebot verschiedener Kettengrößen an den kanadischen Markt anpassen könnte. Spatolas Verkaufsteam erkundigt sich zudem regelmäßig bei den Kunden nach ihren Bedürfnissen im Hinblick auf Profilmuster und Gummimischungen.

Die Geschäftspartnerschaft kommt zu einem günstigen Zeitpunkt, da das Baugewerbe in Kanada derzeit einen Aufschwung erlebt. „Jetzt können wir die Ketten von Trelleborg an eine Branche verkaufen, die sich nach einer Talfahrt gerade wieder erholt“, erklärt Spatola. „Die Nachfrage legt in allen Teilen des Landes zu.“ Und damit auch Spatolas Unternehmen, das inzwischen auf zehn Mitarbeiter angewachsen ist. Mit weiterem Wachstum ist zu rechnen, wenn die Wirtschaft an Fahrt gewinnt. „Trelleborg hilft mir beim Ausbau meines Geschäfts, so wie ich es möchte“, sagt sie. „Das Unternehmen ist an dauerhaften Beziehungen interessiert, und wir können dazu beitragen, dass sich die Marke Trelleborg in Kanada durchsetzt.“

G-Trax Wear Parts

Das Familienunternehmen G-Trax Wear Parts mit Sitz in Mississauga in der kanadischen Provinz Ontario wurde 2009 gegründet und beschäftigt heute zehn Mitarbeiter. G-Trax hat sich auf den Einzel- und Großhandelsvertrieb und die Distribution von Reifen und Gummiketten für den Wartungs- und Reparaturmarkt der Baubranche spezialisiert und stellt eine breite Palette von Gummiketten, Laufwerken, Schneidwerkzeugen, Reifen, Rädern und Ketten für Asphaltfertiger bereit. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.