Mit Reifenmasche arbeitende Trickdiebe in Düsseldorf festgenommen

Mittwoch, 22. Januar 2014 | 0 Kommentare
 

Die Düsseldorfer Polizei hat zwei jugendliche Trickdiebe festgenommen: Einer von dem Duo machte eine Pkw-Fahrerin auf einen vermeintlich defekten Reifen aufmerksam, während der andere den Rucksack der Frau vom Beifahrersitz mitgehen ließ, als sie den angeblichen Schaden in Augenschein nehmen wollte. Dass die beiden 16-Jährigen dingfest gemacht werden konnten, ist nach Angaben der Beamten vor allem auch einem Zeugen zu verdanken, der das Ganze beobachtete und die Frau darauf aufmerksam machte. Zwar flüchteten die Täter hinterher, aber die herbeigerufenen Einsatzkräfte der Polizei nahmen die Verfolgung auf und konnte sie später stellen. Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden 16-jährigen Jugendlichen fanden die Beamten mehrere Hundert Euro und geringe Mengen Drogen, vermutlich Haschisch. Die beiden aus Nordafrika stammenden Verdächtigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurden dem Haftrichter vorgeführt. „Seien Sie misstrauisch, wenn Sie von Fremden auf einen Schaden am Pkw oder auf ein angebliches Überfahren eines Tieres aufmerksam gemacht werden. Verschließen Sie Ihren Pkw, auch wenn Sie nur kurz aus dem Wagen steigen“, warnt die Polizei warnt vor dieser Variante des Trickdiebstahls. cm

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *