Cooper Deutschland zieht mit Lager und Verwaltung um

Die Cooper Tire & Rubber Deutschland GmbH zieht zum Ende dieses Jahres um. Wie Prokurist und Sales Manager Deutschland/Österreich Roman Schneider gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG erklärt, könne man durch den Umzug die logistischen Rahmenbedingungen deutlich verbessern und gleichzeitig die Lagerkapazitäten erweitern. Ab dem 1. Januar befindet sich das (gemietete) Lager demnach nicht mehr in Münster-Breitefeld, sondern im 15 Kilometer entfernten Dietzenbach (beides südlich von Frankfurt), einem Standort direkt am Offenbacher Kreuz. Auch das neue Lager wird vom eigenen Personal geführt. Unterdessen zieht auch die Verwaltung des US-amerikanischen Reifenherstellers in Deutschland um.

Wie Schneider mitteilt, sei das sechsköpfige Team im neuen Jahr in Dreieich ansässig, einem Nachbarort von Dietzenbach. Die Anschrift dazu: Otto-Hahn-Straße 46, 63303 Dreieich. Während E-Mail-Adressen unverändert bleiben, ist das Team um Roman Schneider demnächst dann unter der Telefonnummer 06103/96076-0 zu erreichen. Inwiefern der neue Standort Bestand haben wird, sollte wesentlich vom Ausgang des Übernahmeversuchs von Apollo Tyres abhängen, der erst nach der Kündigung des aktuellen Lagers begann. Sollte Cooper demnächst dem indischen Reifenhersteller gehören, wird sicherlich die Logistik auch in Europa komplett neu aufgestellt werden. Darüber hinaus plant Cooper bereits seit Längerem ein Großlager in Deutschland; auch hier wird die Zukunft womöglich einige Neuigkeiten bringen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.