Teilehandelskooperation Centro geht Ende des Jahres aus dem Geschäft

Einem Bericht von Auto Service Praxis zufolge wird die Teilehandelskooperation Centro ihre Geschäftstätigkeit zum Ende dieses Jahres einstellen. Ab 2014 dann werden die fünf Gesellschafter Trost, Coler, Knoll, Kübelbeck und Lorch ihren Einkauf in Eigenregie übernehmen. Das Werkstattssystem „1a Autoservice“ mit aktuell 2.000 angeschlossenen Betrieben, die Software „Centro faktura“ und der Katalog „Centro digital“ würden indes unverändert weitergeführt, so das Medium. Die Teilehandelskooperation wurde als „Centro Einkaufsring technischer Fachgroßhändler“ 1972 von ursprünglich 21 süddeutschen Bosch-Vertragsgroßhändlern gegründet; im Laufe der Jahre traten alle deutschen Bosch-Vertragsgroßhändler der Einkaufskooperation bei. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.