Welche Pläne hat Pirelli-Führung mit dem deutschen Retail-Geschäft?

Freitag, 1. November 2013 | 0 Kommentare
 
Für Michael Schwöbel, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, steht das Pirelli-Driver-Partnerkonzept im Mittelpunkt der langfristigen Wachstumsstrategie in Deutschland und darüber hinaus
Für Michael Schwöbel, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, steht das Pirelli-Driver-Partnerkonzept im Mittelpunkt der langfristigen Wachstumsstrategie in Deutschland und darüber hinaus
Pirelli hat sein Driver Center in Frankfurt nun offiziell eingeweiht. Mit dem „innovativen Store-Konzept“ will der Reifenhersteller „die Kunden mit einem bislang einzigartigen Ambiente überraschen, in dem ein umfangreiches Angebot an professionellen Dienstleistungen rund um den Reifen- und Kfz-Service angeboten wird.“ Die Eröffnung des Frankfurter Driver Center ist das vorerst deutlichste Ausrufungszeichen, das Pirelli hinter seine Expansionspläne in Deutschland setzt; im Laufe dieses Sommers hatte das Unternehmen bereits mit einigen Akquisitionen für seine Handelstochter Pneumobil von sich reden gemacht. Aus Anlass der Eröffnung des Driver Centers in Frankfurt sprach die NEUE REIFENZEITUNG mit Andrea Pirondini, Chief Commercial Officer des Pirelli-Konzerns, mit Pirellis CEO für Zentraleuropa Daniele Deambrogio sowie mit Deutschlandchef Michael Schwöbel über die Strategie hinter diesen Investitionen in das eigene Retail-Geschäft.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *