Nokian Tyres mit Umsatzrendite über 35 Prozent

Nokian Tyres hat erneut Geschäftszahlen vorgelegt, die das finnische Unternehmen als wohl profitabelsten Reifenhersteller der Welt kennzeichnet. Dem aktuellen Quartalsbericht zufolge konnte Nokian Tyres seinen Umsatz zwar nicht halten, büßte rund drei Prozent ein, und berichtete einen Quartalsumsatz von 357 Millionen Euro. Trotz rückläufiger Umsätze stieg der operative Gewinn aber um 11,9 Prozent auf jetzt 95,7 Millionen Euro an, was einer Umsatzrendite in Höhe von 26,8 Prozent entspricht. Das zentrale Geschäftsfeld der Pkw-Reifen war dabei sogar noch profitabler.

Auf Basis eines Umsatzes von 273,8 Millionen Euro (entspricht 77 Prozent vom Gesamtumsatz) verdiente Nokian Tyres 96,3 Millionen Euro. Die sagenhafte Rendite dabei: 35,2 Prozent. Während der Hersteller mit der Produktion seit jeher gut verdient, trägt das Vianor-Handelsgeschäft auch weiterhin Verluste zum Ergebnis bei; im dritten Geschäftsquartal waren 4,7 Millionen Euro bei einem Umsatz von 65,3 Millionen. Zum Ende dieses Jahres will Nokian Tyres bereits 1.180 Vianor-Outlets zu seinem Netzwerk zählen. Alle zweieinhalb Tage kommt damit ein neues Outlet in diesem Jahr hinzu. Der Quartalsüberschuss für das gesamte Unternehmen lag unterdessen bei 70,9 Millionen Euro. ab

Weitere Details dazu erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.