USA: Yokohama legt Grundstein zur neuen Lkw-Reifenfabrik

Yokohama hat gestern offiziell mit den Bauarbeiten zur neuen Reifenfabrik in den USA begonnen. Wie das Unternehmen mitteilt, werde bis Oktober 2015 in West Point (Mississippi) eine Fabrik entstehen, in der jährlich bis zu eine Million Lkw-Reifen entstehen können; Yokohama schafft rund 500 Arbeitsplätze. Für diesen ersten Bauabschnitt investiert der japanische Hersteller rund 300 Millionen US-Dollar. Betrieben wird die Fabrik dann durch die Yokohama Tire Manufacturing Mississippi (YTMM) unter der Leitung von Tadaharu Yamamoto (Präsident), einer Tochtergesellschaft der amerikanischen Yokohama Tire Corporation. Für den japanischen Reifenhersteller ist es die erste eigene Reifenfabrik auf nordamerikanischem Boden. Bisher ist Yokohama lediglich über das Gemeinschaftsunternehmen GTY Tire Co. mit einer Reifenfabrik in Mount Vernon (Illinois/USA) am Markt präsent, an der bis vor zweieinhalb Jahren auch noch Toyo beteiligt war. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.