Deutsche Starco-Dependance hat OE-Geschäft von belgischer Schwester übernommen

Die Starco GmbH (Winsen) den Vertrieb für die Erstausrüstung von der belgischen Schwesterfirma Starco NV übernommen. Das zukünftige Vertriebsgebiet besteht aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien. Der Umzug ist weitgehend abgeschlossen, die ersten Kompletträder werden im europäischen Zentrallager Winsen montiert und sind zur Auslieferung bereit. In den letzten Monaten wurden die notwendigen automatischen und halbautomatischen Montagestraßen eingerichtet, zudem wurde die Logistik dementsprechend angepasst. Die Leitung des OE-Teams hat Olaf Sandeck übernommen, der zuvor im Ersatzgeschäft die Verantwortung für die landwirtschaftlichen Produkte hatte. Sein Team besteht aus Dieter Polz, der seit mehr als 13 Jahren für Starco die deutschen OEM-Kunden betreut, und Sönke Koop, der für die Kunden im Innendienst da ist. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.