IAA: Hankook geht mit zukunftsfähigen Prototypen an den Start

,

Die Automobilindustrie fordert von Zulieferern zunehmend innovative und smarte Lösungen zur Optimierung der Fahrzeugeffizienz. Neben Sicherheit und Komfort werden Attribute wie Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit immer wichtiger. Zur 65. IAA vom 12. bis 22. September 2013 in Frankfurt zeigt Reifenhersteller Hankook auf mehr als 300 m² in Halle 8, Stand-Nr. F24 „aktuelle Neuheiten, Prototypen und zukunftsweisende Reifenkonzepte, die konsequent auf diese Anforderungen zukünftiger Mobilität ausgerichtet sind“, heißt es dazu in einer Vorankündigung.

Mit dem Ziel, die Verluste bei der Umwandlung von Energie möglichst gering zu halten, haben Hankooks Ingenieure den Autoreifen neu gedacht. Mit dem Hankook i-Flex präsentiert das Unternehmen den Prototypen eines Non-Pneumatic-Tyre, der helfen soll, den Gesamtwirkungsgrad von Fahrzeugen zu steigern und so deren Energiebilanz zu verbessern. Der zu rund 95 Prozent recycelbare, aus Polyurethan-Kunststoff und im Verbund mit Felge gefertigte i-Flex ist erheblich leichter als herkömmliche Rad-Reifen-Kombinationen und kommt zudem völlig ohne Luft aus. So soll künftig nicht nur der Kraftstoffverbrauch und die Geräuschentwicklung optimiert, sondern gleichzeitig auch die Fahrzeugsicherheit erhöht werden.

Der Hankook eMembrane ist ein weiteres zukunftsweisendes Reifenkonzept des Unternehmens. Der Red-Dot-Design-Award-Gewinner 2013 basiert auf einem sogenannten Smart-Hybrid-Design: Durch Strukturveränderungen im Inneren des Reifens sei das eMembrane-Konzept in der Lage, Profil und Kontur der jeweiligen Fahrsituation anzupassen. So könne beispielsweise die Profilmitte im Öko-Modus angehoben und die Aufstandsfläche verkleinert werden, was über entsprechend reduzierten Rollwiderstand auch einen verringerten Kraftstoffverbrauch zur Folge hat.

„Mit vielen Neuheiten für das Modelljahr 2014, unter anderem im Ultra-High-Performance-Segment, ergänzt der Reifenhersteller seine überaus erfolgreiche Hochleistungspalette weiter. Erstmals zu sehen ist mit dem Ventus S1 evo² SUV eine Straßenvariante für die populäre Gattung sportlicher Vielzweckfahrzeuge des aus dem Motorsport abgeleiteten Hankook-Flaggschiffes“, so der Hersteller weiter. Darüber hinaus komplettiere mit dem brandneuen Ventus V12 evo² „ein besonders moderner, leistungsfähiger Umrüstbreitreifen das sportliche Performance-Line-up des Premium-Herstellers“.

Mit Blick auf das europäische Reifenlabel und seinen besonderen, kombinierten Anforderungen an Umweltfreundlichkeit und Sicherheit bringt Hankook neue AA-gelabelte Varianten seines Ventus Prime² und des kraftstoffsparenden Kinergy eco auf den Markt, die für die kommende europäische Sommerreifensaison in einigen Größen bereits bestellbar sind. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.