Apollo Tyres wird Regionalpartner von Manchester United

Donnerstag, 22. August 2013 | 0 Kommentare
 
Apollo-Tyres-Chairman unterzeichnete gestern ein regionales Partnerschaftsabkommen mit Manchester United für Großbritannien und Indien im Beisein von Richard Arnold (rechts), Group Managing Director des englischen Traditionsvereins
Apollo-Tyres-Chairman unterzeichnete gestern ein regionales Partnerschaftsabkommen mit Manchester United für Großbritannien und Indien im Beisein von Richard Arnold (rechts), Group Managing Director des englischen Traditionsvereins

Eine ideale Verbindung, finden die Verantwortlichen. Apollo Tyres ist jetzt eine dreijährige Partnerschaft mit dem englischen Premier-League-Fußballclub Manchester United als dessen Sponsor eingegangen. Anlässlich der offiziellen Bekanntgabe des Abkommens gestern auf dem Trainingsgelände von ManU in der englischen Metropole betonten Vertreter des indischen Reifenherstellers gegenüber der englischen Schwesterzeitschrift der NEUE REIFENZEITUNG, Tyres & Accessories, die Bedeutung dieses Engagements und dessen Reichweite, zu dem allerdings keine Werbung im Stadion gehören wird.

Apollo Tyres ist nicht nur formeller Regionalpartner des Manchester United Football Clubs in Großbritannien und Indien, wodurch sich weitreichende Möglichkeiten ergeben, die eigene Marke bei Kunden und Geschäftspartnern zu etablieren; in beiden Ländern verfügt der Traditionsverein über geschätzte 46 Millionen Fans. Apollo Tyres möchte mehr. Getreu der Firmenphilosophie „Go the Distance“ will der Reifenhersteller in Großbritannien und Indien Outdoor-Fußballfelder mit einem Gummibelag aus granulierten Altreifen erstellen und gerade junge Menschen dadurch zu einem gesünderen und sportlicheren Lebensstil animieren.

Das erste dieser Fußballfelder wird auf dem Gelände des ManU-Fußballstadions „Old Trafford“ entstehen. Für Apollo-Tyres-Chairman Onkar S. Kanwar sei die neue Partnerschaft mit Manchester United „sehr wichtig für uns als Unternehmen“.

Denn: „Sie zeigt deutlich unsere weltweiten Ambitionen, das Geschäft und die Marke betreffend. Es gibt nur sehr wenige Plattformen im Sport, die ein weltweites Profil und eine weltweite Bekanntheit bieten. Wir sind überzeugt davon, dass diese Partnerschaft maßgeblich für den Aufbau Apollos als weltweit anerkannte Marke sein wird.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *