Bridgestone weiht neues Technikzentrum in Bangkok ein

Der Bridgestone-Konzern hat jetzt sein erstes Technical Center in der Region Asien-Pazifik eröffnet (ohne Japan und China). Die Einrichtung in der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat 31,5 Millionen Euro gekostet. Die rund 40 Mitarbeiter sollen sich dabei unter anderem um Reifenentwicklung für den regionalen Markt, Produktionstechnologie, Qualitätsmanagement und Beschaffung kümmern und bilden zu guter Letzt ein Bindeglied zu den Kunden vor Ort. Mit dem neuen Bridgestone Asia Pacific Technical Center wolle man künftig noch schneller auf Entwicklungen in der Region Asien-Pazifik reagieren können, heißt es dazu in einer Mitteilung. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.