Kooperation von Huf und Wabco bei RDKS

Der Spezialist für Reifendruckkontrollsysteme Huf Electronics Bretten und Wabco haben eine Vereinbarung zur langfristigen Belieferung mit Reifendruckkontrollsystemen für Nutzfahrzeuge, Busse und Auflieger getroffen. Durch die Sensortechnologie von Huf – integriert in die elektronische Architektur der Nutzfahrzeuge – kann Wabco Reifendruckkontrollsysteme ab der zweiten Jahreshälfte 2014 für Erstausrüster und als Nachrüstvariante mit einer verbesserten Funktionalität anbieten.

Das neue System soll weltweit einsetzbar sein und kann mit allen gängigen Felgengrößen verwendet werden, auch im Offroadsegment. Aufbauend auf dem bekannten IVTM-System (Integrated Vehicle Tire Pressure Monitoring – Integrierte Reifendrucküberwachung), wird Wabco seinen Kunden künftig die Wahl zwischen intern und extern befestigten Reifensensoren sowie einen Mix beider Sensortypen bei neuen Nutzfahrzeugen ermöglichen. Bei dem neuen System wird auch die Möglichkeit zur Reifentemperaturüberwachung genutzt. Diese bietet die interne Sensortechnologie von Huf Electronics Bretten, welche auf der über 20-jährigen Geschichte des Unternehmens (bis Ende 2011 als Beru Electronics) basiert.

Das Reifendrucküberwachungssystem erkennt einen Druckverlust im Reifen zu einem frühen Zeitpunkt, sodass der Fahrer sein Fahrzeug sicher abstellen und die richtigen Maßnahmen ergreifen kann, um Ausfallzeiten zu minimieren. Reifenschäden sind der häufigste Grund für Pannen bei Nutzfahrzeugen. Durch Aufrechterhaltung des empfohlenen Reifendrucks können die Lebenszeit der Reifen um bis zu 20 Prozent verlängert und der Kraftstoffverbrauch um bis zu zwei Prozent verringert werden. In Verbindung mit Wabcos TrailerGuard-Telematik ermöglicht das IVTM-System Flottenmanagern auch die Fernüberwachung des Reifendrucks sämtlicher Räder an allen Anhängefahrzeugen über ein Internetportal.

„Wabco wird auch weiterhin mit wegweisenden Technologieneuheiten Pionierarbeit für die Reifendrucküberwachung bei Nutzfahrzeugen leisten. Als führender Technologielieferant ermöglichen wir Kunden die Wahl zwischen internen und externen Reifensensoren, was in dieser Form einzigartig ist“, so Bodo Klein, Vice President Vehicle Dynamics and Control Systems bei dem Zulieferer der Nutzfahrzeughersteller. „Fahrzeugherstellern und Ersatzmarktkunden bieten wir einen echten Mehrwert mit Innovationen, die es ihnen erlauben, von Wabcos neusten Verbesserungen in Sachen Fahrzeugsicherheit und -effizienz zu profitieren.“

Die direkt messenden Huf-Reifendruckkontrollsysteme messen die Temperatur und den Druck in jedem einzelnen Reifen und leiten diese Information an eine zentrale Steuereinheit. Der Fahrer wird über eine Veränderung des Reifendrucks sofort informiert, sodass er entsprechend reagieren kann, bevor das Fahrzeug Schaden nimmt. Durch den Einbau von Reifendruckkontrollsystemen können Betreiber von Nutzfahrzeugflotten Unfällen vorbeugen und teure Ausfallzeiten vermeiden. Die heutigen Sensoren werden zusammen mit der Elektronik und der Batterie in einem Kunststoffgehäuse vergossen, die dann am Ventil an der Felge innen im Reifen montiert werden. Die Lebensdauer einer Batterie kann bis zu zehn Jahre betragen, sodass die Sensoren mehrere Reifen überdauern. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.